Der Insider
Anlege-Service made in Turkey
5.09.2015



Als ich 1998 das erste Mal in der Türkei segelte war ich völlig perplex, als mir in einer Marina ein Marinero auf einem Schlauchboot entgegen kam und mich zum Liegeplatz lotste. Dort angekommen bot er an, die Yacht mit leichtem Schub des Bugs seines RIBs in die Lücke zu manövrieren, falls das Manöver nicht klappen sollte. Ich war völlig geplättet, so einen Service kannte ich aus keinem anderen Revier!

Mittlerweile ist das in immer mehr Marinas Standard. Udo Hinnerkopf berichtet von seinem letzten Besuch in der Didim-Marina:



„Das Marina Team kommt mit einem Schlauchboot, weist den Liegeplatz zu, der eine der beiden Marineros fragt, ob er an Bord kommen darf, bringt die Muringleine mit, belegt die vorne während der andere – falls notwendig (vor allem bei starkem Seitenwind) – mit dem Dingi gegen die Yacht drückt, und dann blitzschnell hinten an Land steht, um die Achterleine entgegen zu nehmen. Die beiden arbeiten sehr effektiv, der vorne gibt nach, der hinten zieht an. Und wenn der Abstand richtig ist, gibt er die Achterleine zurück an Bord, wo sie belegt wird. Wirklich perfekter Service und super!“

Auch Alacati, Teos, Kusadasi und die Turgutreis-Marina bieten einen ähnlichen Service.



Natürlich muss jeder Skipper selber entscheiden, wie viel seines Anlege-Manövers er aus der Hand geben möchte, aber gerade für ältere und kleine Crews sicherlich ein sehr guter Service. Wir wollen deshalb wissen: Wie sind ihre Erfahrungen mit solchen Anlege-Hilfen? Wo klappt es ähnlich gut, wo vielleicht nicht? Wir freuen uns über Feedback!



Aus Platzgründen bitte nicht mehr als 6 Zeilen - der Kommentar wird schnellstens freigeschaltet!
aktuell