Der Insider
Die Türkei ist alles andere als flach:

Ski und Snowboarden gut
20. Januar 2009

Die Türkei hat mit durchnittlich 1000 m Höhe gute Voraussetzungen für den Wintersport. Neben Schneesicherheit von Dezember bis April, in manchen Gebieten sogar bis Juni, bieten alle Skigebiete in ihrem Umfeld den kulturellen Reichtum, für den die Türkei berühmt ist: historische Stätten und atemberaubende Landschaften. In sechs Wintersportzentren gibt es abwechslungsreiche Pisten für Ski- und Snowboard-Fans.

Skifahren ist in der Türkei erst in den letzten Jahren richtig populär geworden, obwohl auf dem Uludag bei Bursa schon seit den 30er Jahren Skigefahren wird. Eingeführt wurde die neue Sportart vom deutschen Physik- und Philosophieprofessor Hans Reichenbach, der kurz nach der Machtergreifung der Nazis 1933 Deutschland verlassen musste und einem Ruf an die Universität von Istanbul folgte. Inzwischen sind die hier aufgeführten Skigebiete bei der türkischen Jugend und mehr und mehr auch bei Skifahrern aus Europa beliebt:


Die Skigebiete:


Uludag
Der "Heilige Berg", so die w×rtliche ╝bersetzung von Uludag, ist mit 2.543 Metern der h×chste Berg Westanatoliens. Die spektakulâre Aussicht vom "bithynischen Olymp" nutzten schon die G×tter des griechischen Mythos fÇr einen Blick auf das trojanische Kriegsgeschehen. Heute wÇrde ihr Blick auf die Reichen und Sch×nen des Landes fallen: Nur ca. 150 km sÇdlich von Istanbul gelegen und von dort mit der Fâhre nach Yalova und weiter mit dem Bus auf besonders sch×ne Art zu erreichen, hat sich der kleine Ort in unmittelbarer Nâhe der Stadt Bursa zu einem Treffpunkt der tÇrkischen Society entwickelt. Der erloschene Vulkan verfÇgt Çber bestens prâparierte Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade sowie moderne Liftanlagen.

Paland×ken
Das bekannteste Wintersportzentrum im Osten der TÇrkei sÇdwestlich der Provinzhauptstadt Erzurum am Nordhang des Paland×ken (2.200 - 3.176 Meter) lockt mit den lângsten und steilsten Pisten der TÇrkei, in einer Gesamtlânge von 28 km. Auf der Nordseite des Berges bietet das Skigebiet Schneesicherheit von November bis Juni, die sich dank der beleuchteten Pisten auch im Dunkeln nutzen lâsst.

Erciyes
Der 3.917 m hohe erloschene Vulkan im SÇden der Ebene von Kayseri bietet 25 km von der gleichnamigen Provinzhauptstadt an seiner SÇdseite SkivergnÇgen von Ende November bis Ende April mit einem Angebot von Sommerski Çber Skitouren bis hin zu Heli-Skiing.

Kartalkaya
Das Wintersportzentrum in den K×roglu-Bergen in der Provinz Bolu, ca. 40 km von der gleichnamigen Provinzhauptstadt entfernt, bietet auf 1.850 - 2.200 Meter H×he bei besten Schneeverhâltnissen die lângsten Abfahrtspiste der TÇrkei. Neben Skitouren bietet das Kartalkaya ein abwechslungsreiches Freizeitangebot fÇr die ganze Familie.

Sarikamis
Auf 2.200 - 2.634 Meter H×he sÇd×stlich der Kreisstadt Sarikamis in der Provinz Kars gelegen zeichnet sich das Wintersportzentrum mit seinen Gelbf×hrenwâldern durch hervorragende Schneeverhâltnisse aus: Pulverschnee von Anfang Dezember bis Ende Mârz.

Saklikent
Auf den Bey Bergen im westlichen Taurusgebirge auf 1.850 Meter H×he gelegen und nur 49 km von Antalya entfernt, kann man in diesem Wintersportzentrum den vielleicht ausgefallensten Skiurlaub verbringen. Vom 3.069 m hohen Kizlar hat man einen atemberaubenden Ausblick auf Antalya und das Mittelmeer, in dem man sich im FrÇhjahr nach dem SchneevergnÇgen beim Schwimmen und einem Sonnenbad am Strand aufwârmen kann.

Als einer der Pioniere hat der Hamburger Reiseveranstalter Öger Tours 2007 das Davras-Skigebiet ins Winter- Programm aufgenommen. Überfüllte Pisten und sinkende Schneesicherheit lassen europäische Sportler nach Alternativen suchen. Vor allem aus osteuropäischen Ländern wie Rumänien, Polen und Tschechien werden von Winter zu Winter mehr Besucher registriert.

Für den türkischen Tourismus liegt hier eine große Chance, die von Investoren genutzt wird. Nach Angaben des Verbandes türkischer Reiseveranstalter TÜSAB ist alleine in den letzten 13 Jahren die Zahl der Skigebiete von zwei auf die heutige Größe gestiegen. Mitte der neunziger Jahre betrug die Zahl der Betten in den klassischen Skigebieten Bursa und Kartalkaya 3500. Zu diesen kamen in den letzten Jahren mit den neuen Skigebieten insgesamt weitere 6000 Betten dazu. Um internationale Größenordnungen zu erreichen, werden jedoch noch Investitionen in Höhe von mehreren 100 Millionen Dollar erforderlich sein.


Zwei Links zum Thema:

Skifahren in der Türkei | Skigebiete in der Türkei



Tipps
Winterheizung | türk. Streetfood | türk. ankern | Baumverbot | Bazar | Bordkasse | Krankenhäuser

Feuerverbot | Angeltipps | Gepäck weg | türk. Kaffeekochen | Kakerlaken | Kreditkarte | Kriminalität | Kuaför

Fender dran! | Landleine | türk. Vorspeisen | Portguide | Küstenwache | Schmuggel | Schwimmwesten im Flieger |

Ratte ahoi! | Shortcuts | Skiheil | Billigfliegen | Nationalgetränke | Trinkgeld | Türkisch lernen | UKHalsey | Umwelt |

Vorurteil | Wespen | Gigapanos | segel-filme.de | Karten-Sets | günstig fliegen | Seeventil ab | nicht immer nur Marina |

turkischer Wein | Fischmarkt-Restaurants | Törn nördliche Winde | Törn südlichen Winde | turk. Seekarten berichtigen |

Yarbasan | Seekrank? | Gaskontrolle | Einparken griechisch | Kugelfisch | Fisch kaufen | Fehler iml-App|

Bodrum Schifffahrtmuseum | A bis Z

Alles rund ums Surfen+Telefonieren: billigstes Telefon | UMTS Türkei | UMTS Griechenland | iPhone als Wetterstation |

App myLog | iPad als Plotter | Plotterfehler | WLAN inkl. | WLAN-Marinas | Roaming-Falle |